Lauchkuchen mit Lachstranche

Kochmahl in Kempen

Materialien:

2 Stangen Lauch
2 Eier
200g Sahne
150g geriebenen Goudakäse
Für den Teig:
250g Mehl
125g Margarine
1 Ei
wenig Wasser, Salz, Muskatnus
Springform oder Tartenform
Lachstranchen, Blattsalate, Cocktailtomaten, Radieschen, Creme frâiche

Aus dem Mehl, Margarine, Ei und wenig Wasser wird ein Teig geknetet, der ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen muss bevor er ausgerollt wird. Dann wird er ausgerollt und in die gebutterte und wenig Semmelbröseln ausgestreute Form gelegt.

Der Lauch wird vom Strunk befreit und der Länge nach halbiert, in feine Streifen geschnitten und in der Pfanne mit wenig Margarine angeschwitzt, gewürzt mit Salz, Pfeffer. Den Lauch ein wenig kalt werden lassen und in die Form mit dem Teig füllen. Im Ofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen.
Die Eier und Sahne verquirlen, auf den Lauch gießen, den geriebenen Käse obenauf verstreuen und weitere 15 Minuten backen bis der Lauchkuchen goldgelb gebacken ist.

Die Blattsalate waschen und schleudern, fein zupfen und auf dem Teller platzieren. Tomate halbieren, Radieschen schnitzen und in kaltem Wasser legen. Das Ganze gefällig zu einer Dekoration auf dem Teller bringen. Mit wenig Dressing beträufeln. (1 Teil Essig, 2 Teile Oel und Aromaten)

Die Lachstranchen würzen mit Salz, Pfeffer und wenig Paprika, in Mehl wenden, in Oel in der Pfanne braten von jeder Seite ca. 2 Minuten, immer ein bisschen mit dem Fett begießen. Dann auf einem Krepppapier abtropfen lassen und neben dem Lauchkuchen auf den Teller platzieren. Mit zwei kleinen Kaffeelöffeln ein Ei vom Creme frâiche drehen und auf den Lachs setzen.