Gefüllte Kartoffelklöße

mit Blutwurst auf Rahmkraut

Kochmahl in Kempen

Zutaten für 4 Personen:

5 mittlere Kartoffeln mehligkochend
1 Eigelb
2 Zwiebeln
150g Blutwurst
200g frisches Sauerkraut
0,1L Weißwein
0,1L Sahne
Salz, Pfeffermühle, Prise Zucker, Mehl, Muskatnuss , Butterschmalz, Oel,

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden in der Schale gekocht in Salzwasser, ca. 20 Minuten. Dann abschütten, abdampfen lassen und die Schale abpellen. Durch eine Presse drücken oder stampfen. Mit einer feingeschnittenen Zwiebel, die vorher in der Pfanne in wenig Butterschmalz angeschwitzt worden sind, sowie dem Eigelb und 3EL Mehl einen kompakten Teig rühren. Abschmecken mit Muskat und Salz.
Die Blutwurst in kleine Würfel schneiden und in der Hand von der Kartoffelmasse einen flachen Kloß formen, darin gibt mit mittig ein paar Blutwurstwürfel und schließt den Kloß, rollt ihn schön rund und drückt ihn dann leicht flach. Dann in Mehl wenden und in der Pfanne in Butterschmalz von beiden Seiten braten bis er schön braun wird bei mittlerer Hitze.

Die Zwiebel wird feingeschnitten und in Oel angeschwitzt, dann das frische Kraut, was vorher mit kaltem Wasser gewaschen worden ist zufügen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann die Sahne zugeben nochmals einkochen. Das Kraut mit Salz, Pfeffermühle und Zucker würzen, abschmecken und es kann angerichtet werden.