Seezungenfilet mit Riesling Sauce

und Lauchgemüse

Kochmahl in Kempen

Rezept für 4 Personen:

4 Stck, Seezungenfilet
Salz, Pfeffer, Paprika, Zitronenabrieb, Oel, Butter, Thymianzweig

Die Fischfilets vom Fischhändler vorbereiten lassen. Man kann auch jeden anderen Fisch nehmen, der frisch angeboten wird. Die Seezunge ist einer der teuersten Fische auf dem Markt.

Die Filets werden gewaschen, abgetupft und gewürzt. Dann in der Pfanne Oel und Butter erhitzen und die Filets einlegen. Von beiden Seiten für ca. 2 Minuten braten und herausnehmen und warm stellen. Diese Angabe bezieht sich auf die Seezunge, andere Fische brauchen je nach dicke mehr Zeit in der Pfanne.

1 Zwiebel
1 Möhre
¼ Lauchstange
2 EL Oel
2 Stck, Staudenselleriestangen
200g Fischfond
50g Sahne
Mehlbutter, (30g Butter und 30g Mehl verkneten)
0,1L Riesling Wein

Für die Sauce:

Für die Sauce wird die Zwiebel fein geschnitten die anderen Gemüse ebenfalls in Steifen und alles wird in wenig angeschwitzt und mit Riesling abgelöscht, dann zur Hälfte einkochen lassen und den Fischfond zufügen. Für ca. 5 Minuten kochen lassen und mit der Mehlbutter binden. Die Sauce abschmecken und beiseitestellen.

1-2 Stangen Lauch je nach Größe
50g Butter
Salz, Prise Zucker
1 EL Wasser.

Für das Lauchgemüse:

Für das Gemüse wird der Lauch geputzt, der Länge nach halbiert und gewaschen. Vor allem im oberen Bereich des Lauches setzt sich immer viel Sand an. Dieser muss auf jeden Fall raus.
Die Stangen in feine Streifen schneiden und in Butter in einem Topf mit wenig Wasser dünsten für ca. 10 Minuten. Abschmecken und anrichten.

Auf dem vorgewärmten Teller kommt ein Saucenspiegel, darauf das Fischfilet und daneben der Lauch. Beilage kann sein, Baguette, Kartoffel, Reis oder Nudeln.